Download:

Kurzinfo Mission Olympic 2009

 

Schulsport-Festival, 15. Juni 2009

Kinder und Jugendliche in Bewegung

  Den Abschluss der dreitägigen Mission
  Olympic Veranstaltung bildete das
  Schulsport-Festival am Montag, den 15.
  Juni. Allein die Beteiligung von 38
  Schulen und 18 Kindergärten war an
  diesem Tag einmalig in Göttingen.



In den Schulen, Kindergärten und beim zentralen Sportfest im Jahnstadion wurde ein abwechslungsreiches Programm geboten, das zum Mitmachen und Ausprobieren einlud. Knapp 3000 Schüler der fünften und sechsten Jahrgänge aus 104 Klassen sportelten an über 80 Stationen. Nebenan im Freibad und dem SVG Stadion waren mehr als 1500 Grundschüler aktiv. Alle beteiligten Schulen trugen zum Gesamtkonzept bei und hatten im Vorfeld in Zusammenarbeit mit Sportvereinen Stationen ausgearbeitet. Neben den klassischen Sportarten wie z.B. Tauchen, Schwimmen, Wasserrutschen, Stelzenlauf gab es auch viel Neues zu entdecken wie z.B. Sommerbiathlon, Street-Tennis, Headis und Xlider.

Zwei besondere Highlights zogen an diesem Tag die Kinder und Jugendlichen in ihren Bann. Gemeinsam mit Wissenschaftlern der historischen Erdbebenwarte zogen sie eine 4t schwere Kugel 14 Meter in die Höhe und ließen sie anschließend fallen: „Göttingen bebt“ hieß es dann.
Gegen Mittag versammelten sich 3533 Schülerinnen und Schüler im Sportstadion, um gemeinsam den Weltrekordversuch im Massen-Hip Hop zu tanzen. Die alte Marke von 2289 wurde deutlich überboten. Alle waren mit Begeisterung dabei und die vielen Gesichter zeigten, dass die Jugendlichen ihren Spaß hatten. „Das war das Beste, was ich in diesem Stadion je gesehen habe“, treffender, als mit den Worten des Oberbürgermeisters kann man die Gänsehautstimmung nicht beschreiben.

Unterstützung auf dem Weg „Deutschlands aktivste Stadt“ zu werden bekamen die Göttinger aus der Partnerstadt Wittenberg. Zuerst absolvierten sie einen Lauf durch die Innenstadt, dann waren sie beim Kugel hochziehen auf der Erdbebenwarte aktiv und zum Abschluss tanzten sie beim Hip Hop mit.

Der Nachmittag gehörte dann den Studenten beim Hochschulsporttag, dem „DIES ACADEMICUS“. Die Universität zeigt ihre Verbundenheit mit der Stadt, indem sie kurzerhand anlässlich von Mission Olympic den Uni-Sporttag auf den Montag legte. Dass es nun ausgerechnet zum Start in Strömen zu regnen anfing, tat der fröhlichen Stimmung keinen Abbruch. Ein besonderer Höhepunkt war das Fußballturnier, bei dem 144 Mannschaften an den Start gingen.



Klicken Sie hier um eine Dia-Show zu starten PicLens